Sep 262011
 

Wer t3n nicht kennt, sollte unbedingt mal reinschauen, es erscheint zweimonatlich und befasst sich mit Themen aus dem Bereich Social Media, Webtechnologien, E-commerce, CMS, Marketingpraxis etc.
t3n ist zugegebenermassen eines meiner Lieblingsmagazine, insbesondere das letzte Heft mit dem Titelthema „Social Business“ war super spannend mit Themen wie „Facebook Ads vs Google Ads“, „Gamification“, Email Marketing als Vertriebstool“, „Multishops“, „SEO Linktips“ und viele mehr.

Aber auch das aktuelle Heft mit dem Titelthema „Das Auge klickt mit“ hat wieder eine Reihe spannender und anregender Themen parat, wie z.B. einen „Google+ Guide“, „Google Analytics im E-commerce tracking“, „Tips für Website betreiber zum neuen Panda Update“ u.v.m.

Ihr könnt die ersten 32 Seiten hier durchblättern und das Inhaltsverzeichnis einsehen:
www.t3n.de/magazin/t3n-nr-25-auge-klickt/

t3n war so freundlich und stellt mir ein Jahresabo und zwei aktuelle Ausgaben zum verlosen zur Verfügung:

1. Preis: Ein Gratis-Jahresabo inkl. „Birdswarm“-Shirt und einer t3n-Kaffeetasse
2. und 3. Preis: jew. 1 Einzelheft der aktuellen Ausgabe

Wer das Abo oder auch nur die aktuelle Ausgabe gewinnen möchte, geht bitte zum Kontaktformular und beantwortet die Frage
„Welches Jubiläum feiert t3n mit dieser Ausgabe“? Bitte Betreff „t3n“ und eure Kontaktaden hinterlassen.
Einsendeschluss ist 3. Oktober 2011 23:59.

Jan 302011
 

Es klingt eigentlich ganz einfach: Man hat ein tolles Produk oder ein tolles neues Album, macht einen kleinen PR Aussand und schon reißt sich die Blogosphäre um die Story. Leider ist es in der Realität nicht so einfach, der gemeine Blogger hat seinen eigenen Kopf und lässt sich nicht so einfach als Marketing Kanal missbrauchen. Aber seine Motivation zu verstehen gibt Hinweise darauf, wie eine Blogger Strategie aussehen könnte. Ty White spricht auf musicthinktank.com über die Möglichkeiten, wie man die Motivationen von (Musik-)Bloggern zur Fan Gewinnung nutzen kann. Demnach zeigen Musik Blogger zeigen eine Mischung aus diesen vier Motivationen:

1. Bloger sind Teil einer Community
Die meisten Blogautoren sind gleichzeiig auch diejeingen, die am meisten andere Blogs lesen. Sie kommentieren andere Blogposts, posten die, die sie in anderen Blogs finden, stöbern in Foren und hängen auf Blogger Treffen ab. Menschen suchen sich immer Gleichgesinnte.

2. Sharing is caring
Mit Freunden teilen- die meisten Blogger sind die Menschen, die früher die Mixtapes für ihre Freunde aufgenommen haben und Teenie Parties veranstaltet haben. Sie wollen, dass ihre Freunde tolle Musik hören und bloggen ist die heutige Möglichkeit, das zu realisieren. Sie kennen viele ihrer Subscriber persönlich.

3. Das Gefühl, etwas Tolles zu vollbringen
Zwei Wege, die das zeigen: Man ist einer der ersten, der etwas tolles entdeckt (Coolness) und man bekommt immer mehr traffic auf den Blog (Attention)

4. Einem Artist helfen
Die wohl unnterbewerteste Motivation. Alleine dadurch, dass Blogger einen blog eröffnen und über Musik schreiben heben sie die Hand und rufen „Ich will helfen, sodass jeder von deiner Musik erfährt“. Viele halten dieses Motiv für selbstverständlich und verschenken viel Potential, indem sie dass in ihrer PR arbeit nicht richtig berücksichtigen.

Und, eine der häufigsten Motivation ist, dass Menschen sich mitteilen wollen und ihre Meinung publik machen. Also geht es darum Inhalte zu kreieren, der kommentiert werden möchte durch die Blogosphäre. Es muss also ein Interesse geweckt werden mit relevanten Inhalten, diese zu kommentieren. Und die Belohnung oder vielmehr Bestätigung ist der „Like“, „tweet“ oder sonstige „share“, der den Blogger bestätigt, das richtige zu tun.

Also geht es darum, seine Kommunikationstratgie mit den Bloggern zu überdenken und die Vorraussetzungen zu schaffen, damit sie das tun können, was sie wollen: Dem Künstler helfen, seine Musik zu verbreiten z.B.
Und diese anonym in einen PR Verteiler zu nehmen wirkt nicht wirklich respektierend und motivierend…