Aug 102014
 

playbook-home-primaryillustrationObwohl YouTube in den letzten Wochen vor allem dadurch in die Schlagzeilen geraten ist, weil sie gedroht haben, Kanäle von großen Independent Labels zu sperren, wenn sie nicht den neuen Lizenvertrag für den kommenden YouTube Premium Service unterschreiben, möchte ich an dieser Stelle euch ein paar Tips geben, wie ihr mehr Views und Umsatz mit euren Videos auf YouTube generieren kommt (In der Hoffnung, dass sich Google doch noch mit den Labeln eingen wird und den Wert der Indies für die musikwelt erkennt).

Der erste Schritt zu einer kommerziell starken YouTube Strategie ist natürlich, die rechtliche Auswertungsgrundlage zu schaffen, das heißt, ein möglichst gutes YouTube Lizenzsetup zu schaffen. Sicher funktioniert es auch, einfach einen Channel aufzusetzen und diesen über den Standard YouTube Creater account zu monetarisieren, aber wirklich effectiv und lukrativ wird es, wenn man seinen Digitalvertrieb bittet, Teil seines Premium Content Accounts zu werden und auch die Nutzung seiner Musik auf dem sog. „User Generated Content“ zu monetarisieren.
Aber die Schritte, seine Videos über seinen eigenen Channel zu vermarkten, sind identisch, der Premium account bietet im Kanal Backend nur ein paar mehr Funktionen hinsichtlich der Werbemöglichkeiten.

Aber was führt nun dazu, dass manche Videos sich relativ schnell verbreiten und hohe Klickzahlen generieren und andere in dem Wust der täglichen Uploads schlichtweg untergehen?

Grundsätzlich gibt es drei Ansatzpunkte, mehr Traffic zu generieren: 1. Optimierung des Videos, 2. Optmierung des Channels und 3. Offsite Aktivitäten. Dieser Beitrag beschäftigt sich in erster Linie mit dem ersten Punkt.

Es geht hierbei nicht nur darum, ein Video seinen bestehenden Fans und Abonennten zu präsentieren, wobei es sicher auch wichtig ist, Content zu produzieren, der die Erwartungen der bestehenden Fans erfüllt. Aber der Focus dieses Beitrags liegt in der Gewinnung von neuen Fans und die Präsentation der Videos für Leute, die bisher noch keinen Kontakt zu deinem Channel oder deine Band hatten.

Dabei ist die Strategie einfach ein Video auf YouTube hochzuladen, es auf die Webseite zu setzen und einen Facebook Post und Tweet abzusetzen einfach nicht genug, um neue Besucher zu gewinnen.

Hier ein Paar Tips, wie man dein YouTube Views erhöhen kann:

1. Video Setup und Optimierung

Gib deinem Video einen eindeutigen Titel, der widerspiegelt, um was es in dem Video geht. Der Titel wird in den Suchergebnissen eine Rolle spielen. Zusatzworte, wie „Official“ lenken den Focus der User auf dein Video.
Sorge dafür, dass dein Video richtig getaggt ist. Überlege dir, nach welchen Keywords die Leute suchen, welche stehen in Beziehung zu deinem Video.
Die Beschreibung ist ebenso wichtig und sollte Keywords enthalten, die in dem Zusammenhang mit deinem Video wichtig sind, sowei die Credits zum Song und Video.

2. Vorschaubild
Das Thumbnail vom Video sollte Interesse erwecken, nimm ein Bild, was Leute animiert dein Video schauen zu wollen, aber nimm ein Bild, was auch etwas mit deinem Video zu tun hat, oder du riskierst, dass es von YouTube entfernt wird.

3. Zuschauerbindung und Launch StrategieSNP_C33E97A6743D8425979DE5731B1B74815EA8_4352015_en_v0

Sorge dafür, dass deine Fans (und auch DU!) dein Video ganz anschauen. Das Thema href=“https://www.youtube.com/analytics?o=U#r=retention“ rel=“nofollow“>RETENTION ist wichtig für die Platzierung deines Videos in Suchergebnissen. YouTube analysiert die Absprungrate und entscheidet danach, wie wichtig dein Video ist. Also, selbst wenn du dir das Video anschaut, schau es bis zum Schluss. Du kannst auch deine Fans animieren, bis zum Schluss zus chaeun, indem du am Ende immer weiterführende Links einblendest oder etwas, was für den Zuschauer einen Mehrwert bietet (links zu making of’s etc.).

Sobald dein Video online ist, ist es wichtig, den Viewcount so schnell wie möglich hoch zu bekommen. YouTube bewertet die Wichtigkeit deines Videos anhand daran, ob es stark startet. Bette das Video in so vielen Seiten wie möglich ein und schau es dir dort an, klicke danach auf den YouTube link in der Videosteuerung und schau es dir gleich nochmal auf youtube an.playbook-programming-call-to-actions-details1
Poste das Video in deinen Social Channels und frage deine Fans und Freunde nicht nur, es sich anzusehen, sondern fordere sie auf, es anzuschauen, zu „Liken“, zu favoritisieren, zu kommentieren, deinen Cahnnel zu subscriben und mit anderen zu sharen.

3. Optimierung

Das Ziel ist, dass YouTube dein Video als interessant und wichtig deklariert, damit erhöst du die Chance, dass es auf Empfehlunglisten und der Startseite platziert wird.

Schau dir die YouTube Analytics an, teste Titel, Tags, andere Thumbnails, füge neue Tags hinzu und schau, ob sie besser performen. Obwohl die ersten 24 Stunden am wichtigsten sind, kannst du dein Video jederzeit optimieren. Das gilt auch für ältere Videos auf deinem Channel.

Es ist nicht einfach, seine YouTube Views zu erhöhen, aber wenn du die Tips befolgst und ständig optimierst, wirst du sehen, dass es möglich ist.

 

Be Sociable, Share!
 Posted by at 21:38

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)