Mrz 052012
 

Nun ist es endlich soweit, am 30. März 2012 werden alle Seiten auf Facebook für die Timeline freigeschaltet. Es gibt einiges zu beachten:

1. Es besteht die Möglichkeit, falls man nicht schon jetzt sein Timeline Profil online stellen möchte, dieses sich schonmal anzuschauen, über die Preview Funktion. Man hat noch bis zum 30.3. Zeit, alles auszutesten, Header Images zu testen, die ABOUT Sektion zu überarbeiten etc.

2. Das Timeline Cover Photo
Es ist das Aushängeschild einer jeden Seite. Die beste Qualität erzielt man, wenn man die Abmaße 850×315 pixel wählt. Ein paar Inspirationen gibt es auf www.facebook.com/about/pages
Es gibt ein paar DONT’S zu beachten:

a) Keine Verkaufsaufforderungen oder „Download hier…“

b) Keine Kontaktinformationen, Website Adressen oder sonstige Infos, die in die ABOUT Sektion gehören

c) Keine Calls To Action wie: „Get it here“, „Empfehle uns weiter“

Das bedeutet: Es gibt keine „Gating Pages“ mehr, mit denen man User auf seine Seite locken kann.

3. Erweiterte „Über uns“ / About Sektion
Dieser Bereich wurde von 70 auf 170 Zeichen erweitert und erscheint jetzt direkt unter dem Timeline und Profil Foto.

4. Mehr Links
Links in der Biografie, Beschreibung etc. werden jetzt automatisch zu Hyperlinks

5. Veränderung der Post Daten
Solange die Timeline noch nicht online geschaltet ist, kann man noch das Datum einzelner Posts verändern, einfach auf den Post gehen, auf „Edit“ und „Change Date“

6. Highlighting und Pinning
Man kann jetzt Posts einerseits Highlighten, indem man sie auf zwei Spalten Breite erweitert oder auch ältere Posts durch „Pin to top“ im Bearbeiten Menü ganz nach oben schieben.

7. Anzeigen von Third Party App und Fan Posts
Es gibt jetzt die Möglichkeit, Posts von Third Party Apps und Freunden gruppiert darzustellen

8. Nachrichten
Ein sehr praktisches neues Feature ist, dass man jetzt direkt Nachrichten seiner Fans bekommen kann, eine sehr hilfreiche Funktion in der direkten Kommunikation

9. Freunden empfehlen
Auch lässt sich jetzt im Backend seine Seiten einfach seinen Freunden empfehlen…

10. Neue, verbesserte INSIGHTS
Die Insights geben jetzt mehr Informationen preis, u.a. von wo neue „Likes“ kommen und eine verbesserte Darstellung der Performance und Viralität einzelner Posts…

11. Apps und Tabs
Wie schon erwähnt, gibt es die Gating Pages nicht mehr. Es lassen sich jetzt 12 verschiedene Tab auswählen, wobei nur 2-3 angezeigt werden.

Die einschlägigen Firmen wie Reverbnation, Rootmusic und Fanbridge haben schon verkündet, ihre Produkte dem neuen Timelinedesign -funktion anzupassen…

Also los: Testen und probieren!

Be Sociable, Share!

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)