Feb 232011
 

Interessantes Chart of the day: Es geht schnell, innerhalb von 12 Monaten sank die Nutzung von Myspace in den USA (und die USA sind sicherlich das Land, in dem myspcae noch die höchste Nutzerrate zu verzeichnen hat) von 70 Millionen Uniques auf 45 Millionen im Januar 2011. Faszinierend, wie das Urgestein der Social Networks innerhalb von acht Jahren seit seiner Gründung 2003 über den Aufkauf durch Murdochs News Corp. dem Exitus entgegen geht. Noch Ende 2009 waren noch knapp 270 Millionen User registriert. Es lässt sich relativ leicht ableiten, wieviele verwaiste Profile bzw. wie viele aktive Profile noch online sind. Acht Jahre mag eine lange Zeit sein in Anbetracht der schnellen Entwicklung in diesem Bereich, aber was bedeutet das für Facebook, wo wird diese Plattform in ein paar Jahren stehen? Wird es Facebook schaffen, das Level hochzuhalten? Immerhin liegt die Gründung auch schon 7 Jahre zurück …

Und, wie wird es weitergehen mit Myspace? Wird sich ein Käufer finden, oder wird diese wegweisende Plattform einfach offline gehen?

Anmerkung vom 29.3.2011:

Gleichzeitig prognostiziert das Magazin e-marketer via Business Insider Myspace einen dramatischen Rückgang der Werbeeinnahmen und dahingehend ein Verlust ihrer Haupteinnahmequelle. Diese Entwicklung war natürlich vorrauszusehen, da Werbetreibende primär auf Seiten werben, wo sie eine verlässliche Reichweite erwarten können.
Es bleibt abzusehen, wie myspace damit umgehen wird.

HootSuite - Social Media Dashboard
Be Sociable, Share!

  One Response to “Myspace Nutzerzahlen fallen rapide”

  1. […] von der News Corp gekauft wurde. Diese Zahlen sind natürlich mit Vorsicht zu genießen (siehe auch Der schnelle Kollaps von Myspace. Ihre Nutzerzahlen sind seit Februar angeblich um 15% gestiegen. Zweck der Präsentation ist neue […]

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)